Ifa in Brasilien

Sicherung einer langfristigen Zusammenarbeit
Am 23. April wurde in Natal, dem Norden Brasiliens, der Grundstein einer langfristigen Zusammenarbeit des deutschen Projektkonsortiums HWK, öko-domo und RLP AgroScience sowie der brasilianischen Ausbildungseinrichtung SENAI gelegt.
Im Rahmen einer Informationsveranstaltung und Kooperationsbörse, an der auch die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und Landtagespräsident Joachim Mertes teilnahmen, wurde der Vertrag zur Kooperation zwischen den Partnern unterzeichnet.
Das Projekt "EnBaSa", kurz für „energieeffizientes Bauen und Sanieren“, zielt auf die Knowhow-Lücke im brasilianischen Bausektor ab. In gemeinsamer Zusammenarbeit wollen die Partner Auszubildenden in der Branche gezielt Wissen im Bereich Energieeffizienz vermitteln. Die Ausgestaltung des Bildungsexports wird professionell durch das Karlsruhe Service Research Institute begleitet. Gemeinsam verfolgen die Partner das Ziel, im Laufe der nächsten 24 Monate ein geregeltes Schulungssystem in die vorhandenen Kurspläne der SENAI zu integrieren und langfristig umfangreiche Fortbildungsmaßnahmen zu etablieren. Das Institut für Agrarökologie bringt seine bisherige Projekterfahrung in Brasilien und seine Netzwerke ein und ist für das gesamte Projektmanagement verantwortlich.
Unterschrift Amaro Sales de Araújo (Präsident des Regionalrates – SENAI)
Unterschrift Prof. Dr. Roland Kubiak, Geschäftsführer RLP AgroScience
Unterschrift Joachim Mertes, Präsident des Landtages Rheinland-Pfalz

Kontakt

Jobs / Karriere

Ansprechpartner

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Go to top