UN-Auszeichnung für Eh da

Offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Das "Konzept der Eh da-Flächen" des Instituts für Agrarökologie wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen. Die Vereinten Nationen haben das Jahrzehnt von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen. Die Dekade soll die Umsetzung des UN-Übereinkommens von 1992 unterstützen. Ziel ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Dazu soll auch das gesellschaftliche Bewusstsein gefördert werden. Genau hier setzt die deutsche UN-Dekade an: Sie möchte mehr Menschen für die Erhaltung der biologischen Vielfalt, unserer natürlichen Lebensgrundlage, gewinnen. Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken verlieh diese Auszeichnung im Rahmen der von der Gartenakademie RLP und des Gemeinde- und Städtebunds RLP ausgerichteten Veranstaltung "Kommunales Grünraummanagement ökologisch gestalten". Sie fand am 28.11.2018 in der Aula des DLR Rheinpfalz in Neustadt/Wstr. vor ca. 80 TeilnehmerInnen, darunter Akteure zahlreicher Eh da-Gemeinden aus der ganze Bundesrepublik sowie Pressevertretern statt.

Weitere Informationen:

Fachvortrag (Mark Deubert) zum Eh da-Konzept

AULA während der Laudatio von Ulrike Höfken

Dieter Neugebauer, Kurt Fuchs und Prof. Dr. Karl Keilen

Kontakt

Jobs / Karriere

Ansprechpartner

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Go to top